Frischer Wind in der Ludothek Kirchberg

Am 1. April 2016 haben Felicitas Egli und Silvia Räbsamen die Leitung der Ludothek Kirchberg an Lea Augsburger und Priska Mauchle weitergegeben.

Im Jahr 2000 hatte Felicitas Egli die Idee, eine Ludothek in Kirchberg zu gründen. Aus der Idee wurde Realität. Es wurde eine passende Räumlichkeit gefunden, Spiele gekauft, die Finanzen überdacht und so fand zwei Jahre später im Mai 2002 die Eröffnung statt.  Bis heute wird die Ludothek von 12 Mitarbeiterinnen ehrenamtlich betrieben.

Felicitas Egli und Silvia Räbsamen haben als Leiterinnen in den vielen Jahren grossen Einsatz in der Ludothek geleistet und diese zusammen mit ihren Mitarbeiterinnen aufgebaut. So wurde der Anfangsbestand von ca. 400 Spiele bis heute auf über 1‘000 Spiele erweitert. Vor allem die Spielförderung war den Beiden ein wichtiges Anliegen. Eines ihrer Lieblingszitate war denn auch, “Menschen hören nicht auf zu spielen, weil sie alt werden, sie werden alt, weil sei aufhören zu spielen!“

Nach all den Jahren haben die Zwei nun nach einer Nachfolge gesucht und diese mit Priska Mauchle und Lea Augsburger gefunden. Das neue Leitungsduo freut sich auf die neue Herausforderung. Sie hoffen auf einen weiterhin regen Besuch und sind gerne für Anregungen und Fragen da, über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder während den Öffnungszeiten auch unter 078 730 15 80.